Website Community

Buch erschienen: New Pay Journey

grafik

Autor/innen: Sven Franke, Nadine Nobile, Stefanie Hornung

New Pay Journey

Eine Roadmap für die Gestaltung alternativer Vergütungssysteme

Im Buch „New Pay“ wurden Unternehmen untersucht, die Vergütungsansätze entwickelt haben, die zu einer New-Work-Kultur passen. Viele Unternehmen möchten die Vergütung entsprechend ihrer Kultur gestalten. In der Praxis lässt sich in diesen Themen aber noch eine große Unsicherheit feststellen, wie man am besten mit dem Thema New Pay beginnen kann. Im Buch „New Pay“ ist die New Pay Journey bisher nur rudimentär angelegt und auf allgemeine Tipps beschränkt. „New Pay Journey“ ist die Fortsetzung und das passende Praxisbuch, das konkrete Konzepte für die Wertebestimmung und die Umsetzung sowie die Implementierung von entsprechenden Vergütungsstrukturen ermöglicht. Diese Inhalte werden mit verschiedenen Blickwinkeln und Erkenntnissen aus der Wissenschaft und Praxis angereichert und durch Stimmen von Expertinnen und Experten ergänzt.

Stefanie Hornung • Journalist (Freelance) & Author on New Management - Diversity - New Pay

„Verzicht führt zu intellektueller Faulheit.“ Das ist einer dieser schneidenden Wolf Lotter-Sätze. Er lässt ihn im Podcast Gehaltvolle Gespräche (Gehaltvolle Gespräche | Podcast on Spotify) fallen, als es um den #Klimawandel geht. „Weniger ist nicht mehr, sondern weniger ist weniger“, sagt er auch. Ich glaube zu verstehen, was er meint: Dinge nicht zu tun, hilft uns nicht weiter. Und es sollte eine freie Entscheidung sein, ob wir verzichten möchten.

Aber ist diese Haltung nicht eine super Ausrede dafür, einfach weiterzumachen wie bisher? Wird es wirklich ohne Verzicht gehen, wenn wir bis spätestens 2050 Klimaneutralität erreichen möchten?

Auch auf anderer Ebene finde ich den Satz in der Allgemeingültigkeit streitbar: Was ist, wenn manche Beschäftigte mehr verdienen als sie brauchen und als sie verdient haben? Verzicht ist ein #Tabu, weil er Menschen mehr schreckt als ein möglicher Gewinn. Vielleicht sollten wir uns gerade deshalb mehr damit beschäftigten, was Verzicht eigentlich heißt?

Ich glaube, ohne ein Mehr an klimafreundlicher Technologie wird es mit der Klimaneutralität nichts werden, aber ohne sozialen Ausgleich auch nicht. Wenn wir uns intellektuell anstrengen, verzichten wir vielleicht gerne darauf, Dinge zu tun, die Menschen und der Umwelt schaden. Dann ist der vermeintliche Verzicht ein realer Gewinn.

grafik

Hier gibt es eine Vorschau:

Hab entdeckt das es das New Pay Buch in der UB gibt :grin: